17AH100202 Studium Generale: 100 Jahre Erwachsenenbildung in Hof

Beginn Di., 08.10.2019, 19:15 - 20:45 Uhr
Anmeldeschluss 01.10.2019
Kursgebühr Eintritt frei.
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Axel Herrmann

Nicht weniger als 135 Volkshochschulen in Deutschland können heuer auf ihre Entstehung vor 100 Jahren zurückblicken, darunter auch die Volkshochschule der Stadt Hof. 1919 gilt somit zu Recht als das Geburtsjahr des modernen Volkshochschulwesens. Dabei liegen die Wurzeln der Erwachsenenbildung schon in der Aufklärung des 18. Jahrhunderts, doch existierte sie lange Zeit nur in den elitären Salons des Adels oder in bürgerlichen Bildungsvereinen. Nach dem 1. Weltkrieg versuchte man, die einzelnen Segmente der Erwachsenenbildung in den Volkshochschulen zusammenzuführen und zu demokratisieren. Dem vielversprechenden Ansatz bereitete dann der Nationalsozialismus ein jähes Ende. Eine Renaissance erlebte die Volkshochschulbewegung nach 2. Weltkrieg. Allerdings verlagerte sich der Schwerpunkt der Bildungsarbeit sehr bald vom Schöngeistigen zu alltagstauglicher Unterweisung: Sprachen, berufsbezogene Fächer bis hin zur Informatik, aber auch Kreativkurse gewannen zunehmend größere Bedeutung.
Vor diesem kulturgeschichtlichen Hintergrund beleuchtet der Referent die Entwicklung des Volkshochschulwesens der Stadt Hof und ihres Umlandes.

Anmeldung unbedingt erforderlich!



Kursort

LU 3.12, Ludwigstraße 7 - Saal

Ludwigstraße 7
95028 Hof

Termine

Datum
08.10.2019
Uhrzeit
19:15 - 20:45 Uhr
Ort
LU 3.12, Ludwigstraße 7 - Saal