18BS100311 Kaukasische Trilogie: Georgien - Armenien - Aserbaidschan Diavortrag

Beginn Mi., 29.01.2020, 15:00 - 16:30 Uhr
Anmeldeschluss 22.01.2020
Kursgebühr 3,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Fred-J. Jansch

Georgiens Hauptstadt Tbilisi ist eine moderne Großstadt, die ihren historischen Kern bewahrt hat. In der Geburtsstadt Gori gibt es heute noch ein Stalinmuseum. Nahe bei liegt die Höhlenstadt Uplisziche. Über Batumi am Schwarzen Meer geht es weiter ins georgische Weinanbaugebiet und nach Signagi. Vor Überschreiten der armenischen Grenze treffen wir noch auf eine Ausgrabung, die zeigt, dass der Kaukasus schon vor mehreren hunderttausend Jahren besiedelt war. Armeniens Hauptstadt Eriwan beeindruckt durch viele Grünflächen und Parks und das Genozid-Denkmal. In den schroffen Bergen verstecken sich noch uralte christliche Kirchen und Klöster in der für die damalige Zeit typische Bauform. Wildschöne Landschaften mit verträumten Dörfern finden wir am Seven See. Letztes Ziel unserer Reise ist Aserbaidschan, das im Vergleich wohlhabendste Land im Kaukasus. Baku ist eine Mischung aus historischer Altstadt und futuristischen Neubauten. Felszeichnungen und Schlammvulkane kennzeichnen die Provinz Qobustan. Nahe des Göygöl Sees finden wir die ehemalige deutsche Siedlung Helenendorf. Am Fuße des Kaukasus liegt Schekis, das einen Khan Palast und eine Karawanserei beherbergt. Gensche ist ein typisches Beispiel für die friedliche Koexistenz von Christentum und Islam.


Anmeldung nur noch telefonisch möglich.

Kursort

Bad Steben Seniorenwohnpark

Dr.-Gebhardt-Steuer-Straße 22 - 32
95138 Bad Steben

Termine

Datum
29.01.2020
Uhrzeit
15:00 - 16:30 Uhr
Ort
BS, Bad Steben Seniorenwohnpark, Ebene6, Dr.-Geb.-Steuer-Str. 22 -